nachrichten.it

  1. Wieder deutlich mehr Besucher in den Landesmuseen
    Es kommen wieder mehr Besucher in die Landesmuseen, wenn auch noch nicht so viele wie vor der Pandemie. Voriges Jahr wurden in den zehn Landesmuseen rund 420.000 Eintritte gezählt, das sind zwar mehr als im Jahr 2020, aber nur die Hälfte der jährlichen Besucherzahlen vor der Krise.
  2. Am Vormittag nächster Wahlgang bei der Präsidentenwahl
    Schon jetzt am Vormittag findet in Rom der dritte Wahlgang zur Präsidentenwahl statt. Mitte-Rechts hat drei Kandidatenvorschläge gemacht, Mitte-Links lehnt diese aber ab und berät heute über eigene Vorschläge.
  3. Berufsbegleitender Lehrgang für die Grundschullehrer beginnt
    Südtirol will mehr Lehrerinnen und Lehrer für die Grundschule ausbilden, und zwar berufsbegleitend. Der neue Lehrgang wird von der deutschen und ladinischen Bildungsdirektion dauert drei Jahre, er beginnt im August.
  4. In Bayern häufen sich die Kirchenaustritte
    Seit der Vorstellung des Gutachtens zum sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in der katholischen Kirche im Bistum München und Freising treten viele Menschen in Bayern aus der Kirche aus.
  5. Mehr als 220 neue Arten in einem Jahr am Mekong entdeckt
    In Südostasien haben Wissenschaftler aus aller Welt mehr als 200 neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt, die bisher unbekannt waren, und zwar im Gebiet des Mekong-Stroms, der sich durch sechs Länder erstreckt.
  6. Tennis: Sinner verliert bei Australian Open im Viertelfinale gegen Tsitsipas
    Der Traum vom Halbfinale bei den Australian Open ist für den Sextner Tennisprofi Jannik Sinner vorbei. Er hat im Viertelfinale gegen den Griechen Stefanos Tsitstipas verloren, und zwar in drei Sätzen.
  7. Erste Gespräche zwischen Russland und Ukraine
    Zum ersten Mal seit Beginn der aktuellen Spannungen um den russischen Truppenaufmarsch nahe der Ukraine wollen offizielle Vertreter beider Länder zu Gesprächen zusammenkommen.
  8. Etwas mehr Einwohner in Bruneck
    Bruneck ist gewachsen, es leben mehr Menschen im Pusterer Hauptort als noch vor einem Jahr, nämlich 134 mehr. Derzeit hat Bruneck etwas mehr als 17.000 Einwohner. Zwei Drittel davon leben in Bruneck, der Rest in den angrenzenden Orten auf dem Brunecker Gemeindegebiet.

Zusätzliche Informationen