Euregio-Jugendfestival

JUGEND

 

Vom 1.bis 4. April findet zum 9. mal das Euregio-Jugendfestval statt

Über Innovation in Unternehmen, Bildung und Standortmarketing nachdenken: Das können Jugendliche aus Tirol, Südtirol und Trentino beim Euregio-Jugendfestival im April. Die Anmeldung läuft jetzt.

Von 1. bis 4. April 2020 geht die neunte Ausgabe des Euregio-Jugendfestivals über die Bühne, das sich in diesem Jahr mit dem Thema der Innovation auseinandersetzt. 75 Schüler und Schülerinnen zwischen 16 und 19 Jahren aus Tirol, Südtirol und dem Trentino beschäftigen sich in Workshops mit innovativen Ansätzen in Unternehmen, Bildung und Standortmarketing. Das Jugendfestival bewegt sich von Kufstein über Klausen nach San Michele all’Adige. Dabei sorgt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Unternehmensführungen sowie einer Podiumsdiskussion mit Politikern und Politikerinnen für einen tiefen Einblick in die Euregio.

Das Euregio-Jugendfestival wird seit 2012 jährlich vom Euregio-Büro an drei Orten in Tirol, Südtirol und dem Trentino veranstaltet. Ziel ist es, neue Impulse im Bereich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu setzen. Das Festivalwill jungen Menschen eine Plattform bieten, um mit Gleichgesinnten aus allen drei Ländern spannende und lehrreiche Tage zu erleben sowie Begegnungen und Meinungsaustausch zu ermöglichen. Jugendliche sollen frühzeitig über das Potenzial und die Chancen informiert werden, welche die Euregio bietet, betont Landeshauptmann Arno Kompatscher, denn: "Die Jugendlichen von heute gestalten die Europaregion von morgen." Das Wissen um die Europaregion sei daher nicht nur für die jungen Menschen von Bedeutung, sondern für die künftige Zusammenarbeit der drei Länder.

Das detaillierte Programm sowie Anmeldungen sind unter www.europaregion.info/festival abrufbar. Anmeldungen sind bis 1. März 2020 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

 


Zusätzliche Informationen