Die Holiday Weihnachtsbäckerei

website small_backerei

Die Holiday Weihnachtsbäckerei!

Am Dienstag und Donnerstag backt für uns die Buchautorin Wally Tschurtschenthaler leckere Kekse!

 

 

Wir sind mitten in der ersten Adventswoche und so langsam geht´s los mit den Vorbereitungen für das Fest. Um Ihnen die Zeit bis zum Christkind ein wenig zu versüßen gibt´s die Radio Holiday Weihnachtsbäckerei mit leckeren Rezepten und Tipps rund ums Fest. 
Die Buchautorin und Leiterin des Pyramidencafés in Unterwielebach Wally Tschurtschenthaler ist berühmt für Ihre Backkünste. Mit uns plaudert Sie aus dem Nähkästchen und verrät Tipps und Tricks damit die Weihnachtsbäckerei auch bei Ihnen Zuhause hoffentlich wieder ein voller Erfolg wird.

Die Podcasts zum Nachhören gibt es hier

 

Wally

 

In der Weihnachtsbäckerei - Acapella 

05.12.17: Küsschen-Baci



Küsschen – Bacis

Zutaten

250 g Butter (Zimmertemperatur)

250 g Mehl

250 g Haselnüsse, fein gerieben und geröstet

200 g Zucker


Zubereitung:

Zutaten zu einem Teig verarbeiten, im Kühlschrank ruhen und einziehen lassen. Stänge formen, kleine Schnitten schneiden und daraus kleine Kugeln formen. Diese auf ein Backblech legen und etwas drücken damit die Unterseite flach wird.

Tipp:

Anschließend die Kugeln mit dem Blech in die Kälte stellen, damit sie in Form bleiben.

Nach 30 bis 60 Minuten in den Ofen geben, Ofen auf 170°C vorheizen.
Nach 10 Minuten im Ofen nachsehen, wenn die Kugeln am Boden angebräunt sind, dann aus dem Ofen nehmen. Kühlen lassen und dann 100 Gramm Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen
Die Spritztüte mit der Schokolade füllen. Dann auf die Kekse Striche mit der Schokolade ziehen

Spritztüte:

Schneiden sie ein gleichmäßiges Dreieck aus Pergamentpapier oder Backpapier zurecht. Rollen sie das Papier-Dreieck an der kurzen Seite entlang auf, sodass eine Tüte entsteht. Dabei ist wichtig, dass die Spitze der Tüte vollständig geschlossen ist. Jetzt kann die Spritztüte gefüllt werden. Jetzt mit einer Schere die Spitze der Tüte abschneiden. Achtung die Größe der entstandenen Öffnung bestimmt dann die Stärke des Schokoladen-Fadens.

Gutes Gelingen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

07.12.17: Walnussplätzchen

 

Zutaten

 300 g Butter (Zimmertemperatur)

 500 g Mehl

 180 g Staubzucker

 200 g geriebene Walnüsse

 3 Eidgelb

 1 EL Vanillezucker

1 TL Zimt

 Ca. 40 Stück Walnusshälften auf die Plätzchen zu legen

 Zubereitung:

 Zutaten zu einem Teig verarbeiten, ca. 3 bis 4 cm Rollen formen, auf einen Teller geben und im Kühlschrenak ruhen lassen. Nach einer Stunde mit einem Messer von den Rollen halbe Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese auf ein Backblech legen, oben drauf die halbe Walnuss legen und nochmal eine halbe Stunde in die Kälte stellen.

 Dann Ofen auf 170°C vorheizen und die Kekse für ca. 10 bis 15 Minuten backen.

 Tipp:

Die Walnüsse frisch reiben wenn die Möglichkeit besteht. Nüsse in einer offenen Packung sind nur bis zu vier Wochen haltbar und werden dann ranzig. Allerdings auch nur dann, wenn eine kühle, trockene, luftdichte und dunkel Lagerung gegeben ist – zum Beispiel in einem Einmachglas im Kühlschrank

 Gutes Gelingen

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.12.17: Orangenmakronen

 

Zustaten:

3 Eiweiß
180 g Staubzucker
200 g gehobelte oder grob geriebene Mandeln
 50 g Biscuitbrösel oder Brotbrösel
Saft und Schale einer Bioorange

Zubereitung:

Eiweiß auf mittlerer Stufe cremig schlagen, sobald das Eiweiß schaumig ist, den Staubzucker unterrühren bis eine steife Masse entstanden ist. Jetzt die restlichen Zutaten vorsichtig unterheben. Auf einem Backblech mit einem Löffel oder einem Spritzsack die Masse in kleine Häufchen legen und kalt stellen. Dann bei 100 Grad im Ofen langsam backen, eher trocknen als Backen

 Gutes Gelingen

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

14.12.17: Pistazien-Taler

 

 

Zutaten:

 

150 g Butter (Zimmerwarm) 

75 g Puderzucker 

225 g Mehl 

2 Eigelb 

2 TL Kakaopulver 

2 TL Lebkuchegewürz 

50 g gehackte Pistazienkerne 

Salz 

Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

 

1.

Butter in Stückchen, Puderzucker, Mehl, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, Kakao und Lebkuchengewürz zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle (ca. 24 cm Länge; 5 cm Ø) formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen

2.

1 Eigelb verquirlen, Teigrolle damit bestreichen. Pistazien auf eine Arbeitsfläche streuen, Rolle darin wälzen. Scheiben (ca. 5 mm dick) abschneiden und auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche legen. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (150 °C) ca. 15 Minuten backen, herausnehmen und ca. 30 Minuten auskühlen lassen.


 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

19.12.17: Kokosbusserl

kokosbusserl-995840 1280

Zutaten:

 

4 Eiweiß 

300g Zucker 

200g Kokosflocken 

50g Brotbrösel 

Den Saft von einer halben Zitrone 


Zubereitung: 

Zu Beginn die Eiweiße mit einem Rührgerät auf mittlerer Stufe schaumig schlagen, dann langsam Zucker einrieseln lassen, sowie den Zitronensaft dazu geben. Den Eischnee solange weiterschlagen bis dieser steif und glänzend ist. Anschließend die restlichen Zutaten vermischen und auf niedrigster Stufe des Rührgeräts einarbeiten. 

Den Teig anschließend in einen Spritzbeutel mit großen Loch geben und dann Häufen auf dem Backblech mit Backpapier machen. 

Das Blech mit den Häufen anschließend eine gute Stunde kühl stellen, eventuell auch auf dem kalten Balkon/auf der kalten Terrasse und später dann im Backofen bei etwa 160°C Heißluft langsam backen, bis sie hellbraun werden, backen. 

 

Tipp zum Eigelb: 

Bei vielen Rezepten wird das Eigelb benötigt. Dabei werden aber oft nicht alle Eigelbe am gleichen Tag verbraucht, so muss man diese aufbewahren. Am besten bewahrt man die Eigelbe in einem Tupperware-Behälter gutverschlossen im Kühlschrank auf. Die Eigelbe können so mehrere Tage aufbewahrt werden.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

19.12.17: Gefüllte Mandelkekse 

 

Zutaten:

 

500g Mehl 

250g Zucker 

250g zimmerwarme Butter 

2 Eier 

Den Abrieb von einer halben Zitrone 

100g fein geriebene Mandeln 

1 Teelöffel Zimt 

1 Messerspitze Lebkuchengewürz 

1 Teelöffel Backpuvler

 

Zubereitung:

Zu Beginn alle Zutaten gut vermischen und einen schönen Mürbteig herstellen, entweder maschinell oder händisch. Der Mürbteig muss dann eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen. Im Anschluss dann den Teig auf einer Fläche mit Mehl als Unterlage dünn ausrollen und runde Plätzchen ausstechen. Diese dann bei etwa 170 °C (Heißluft) ungefähr 10 Minuten lang backen. Anschließend mit einer Nougatcreme füllen. 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  

21.12.17: Mohn-Pflaumen-Sterne 

   

Zutaten: 

250g Mehl 

50g Zucker  

125g zimmerwarme Butter  

1 Ei  

1 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

 2 EL frisch gemahlener Mohn

Ca. 200g Pflaumenmus

Etwas Puderzucker 

 

Zubereitung:

 Mit Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker, Ei, Salz, Mohn einen schnellen Mürbteig mit dem Knethacken machen, in Frischhaltefolie wickeln und ungefähr eine halbe Stunde kalt stellen. Anschließend den Teig auf einer Arbeitsfläche erneut durchkneten und dann auf 2-3 mm schön gleichmäßig ausrollen. Aus dem ausgerollten Teig jeweils 45 Sterne in zwei verschiedenen Größen ausstechen, und beim kleineren noch ein kleines Loch dazu.

Anschließend kommen Sie aufs Backbleck und werden bei ca. 10 Minuten bei 150°C Umluft gebacken. Die Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, das Pflaumenmus schön glatt rühren und von diesem einen Kleks in die Mitte des größeren Sterns geben. Der kleiner Stern (mit dem Loch) wird dann auf den größeren drauf gesetzt.

Anschließend die Kekse noch mit Puderzucker bestäuben. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  

21.12.17: Husarenkrapfeln

   

Zutaten: 

200g Mehl

100g Puderzucker

1 EL Vanillezucker

150g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

2 Eigelbe

150g zimmerwarme Butter  

150g Johannisbeere Marmelade (oder Erdbeer/Himbeer)

 

Zubereitung:

Alle Zutaten, ausgenommen die Marmelade, mit dem Handmixer zu einem Mürbteig verarbeiten und anschließend rund 30 Minuten im Kühlen ruhen lassen.

Dann etwa 2 cm dicke Rollen formen und von diesen Rollen immer jeweils fingerdicke Stücke anschneiden und im Anschluss zu Kugeln formen. Die Kugeln auf ein Backblech legen und etwas in der kalten Umgebung stehen lassen. Dann mit dem in Mehl getauchtem Stiehl eines Kochlöffels kleine Löcher in die Kugeln drücken. 

Die Kugeln im Backofen etwa 15 Minuten lang bei 170°C goldgelb backen. Diese dann abkühlen lassen. In die vorher gemachten Löcher noch die Marmelade hineingeben.

Zusätzliche Informationen